Hallenkreismeisterschaft – 1. Spieltag obere F-Jugend – 16.11.2014

Am Sonntag, den 16.11.2014 begann für die Jungs der erste Spieltag der Hallenkreismeisterschaft (HKM) 2014/2015. Spielort war die Grundschule Suthwiesenstraße in Hannover-Döhren.
Der HSC Hannover hatte um 9 Uhr gleich das erste Spiel des Tages mit dem TV Badenstedt als Gegner.
Nach einer Balleroberung in der Mitte des Spielfeldes wurde der Ball nach rechts in den Strafraum gespielt, wo ein Spieler des HSC den Ball direkt in das untere Eck des gegnerischen Gehäuses schoss. Nach dieser Führung zog sich der HSC keineswegs zurück, sondern spielte weiter nach vorne und zwang den Gegner in die Defensive. Nach einem Pass von außen in die Mitte des Strafraumes konnte der HSC durch einen Schuss in das untere Eck die Führung zum 2:0 ausbauen. Und was einmal funktionierte, funktionierte auch beim nächsten Angriff. Das nächste Tor war eine 1:1-Kopie des vorherigen Angriffes und es stand 3:0 für den HSC.
Beim anschließenden 4:0 wurde von der linken Seite (kurz nach der Mittellinie) ein Pass quer durch die gegnerische Abwehrreihe auf den freistehenden Mitspieler gepasst, der sich die Chance nicht entgehen ließ und sofort platziert am Torwart vorbei ins Tor traf.
Kurze Zeit später wurde ein Ecke zurück auf den einlaufenden HSC-Spieler gepasst, der mit einem festen Schuss den Torwart zum 5:0 überwinden konnte.
Bei einem Angriff des TV Badenstedt eroberte ein HSC-Spieler kurz vor dem eigenen Strafraum den Ball und leitete einen Konter ein, der schließlich mit dem Torerfolg zum 6:0 endete.
Das letzte Tor für den HSC (7:0) fiel nach einer scharfgeschossenen Flanke an den zweiten Pfosten. Hier stand der Mitspieler goldrichtig und brauchte den Ball nur noch über die Linie drücken.
Die zweite Partie des Tages war für die Jungs vom HSC gegen die F-Jugend der SG Hannover 74.
Auch hier begann der HSC, wie er das Spiel zuvor beendet hatte. Mit frühem Stören unterband man die Aufbauversuche des Gegners und zwang ihn so zu Abspielfehlern.
Der HSC bekam eine Ecke zugesprochen und diese wurde hart an den ersten Pfosten geschlagen. Der Spieler der SG 74 wollte den Ball klären, überwand dabei aber den eigenen Torwart und erzielte durch dieses unglückliche Eigentor die Führung für den HSC.
Nach einem Torwartabstoss des HSC bis kurz vor die Mittellinie nahm der HSC den Futsal auf und konnte die Abwehrspieler umspielen. Mit einem platzierten Schuss wurde die Führung zum 2:0 ausgebaut.
Der HSC kam immer wieder zu weiteren Schussmöglichkeiten. Bei einer Abwehraktion der SG 74 wurde der Ball herausgespielt und der schussbereite Spieler von der Constantinstraße konnte mit einem Schuss in den oberen Winkel das 3:0 erzielen.
Beim 4:0 ließ der HSC-Spieler dem gegnerischen Torwart keine Chance, als er ihm nach einem Konterlauf über die rechte Seite durch die Beine schoss und so die Führung ausbaute.
Bei der nächsten Szene konnte sich der Außenspieler des HSC durchsetzen und in Richtung Torlinie flanken. Der hineinlaufende Mitspieler drückte am ersten Pfosten den Ball zum 5:0 am Torwart vorbei.
Durch eine schöne Einzelaktion erzielte der HSC den Endstand von 6:0 in dieser Partie. Nach der Balleroberung am eigenen Strafraum konnte der HSC-Spieler die komplette Abwehr bei dem Konter ausspielen und belohnte sich mit dem finalen Tor als er auch noch den Torwart überwand.
Mit diesem Endstand konnte der HSC beide Partien des 1. Spieltages der Hallenkreismeisterschaft der oberen F-Jugend gewinnen. In vierzehn Tagen geht es für die Jungs von der Constantinstraße in dieser Meisterschaft weiter.
Bereits nächstes Wochenende steht dann der ersten Spieltag der Hallenkreismeisterschaft für die unteren E-Jugenden an, bei dem die F1 ebenfalls mitspielen wird.

 

© Thorsten Rogge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>