Kreisligaspiel – SV Borussia Hannover – HSC Hannover – 30.09.2014

Um 18 Uhr am Dienstagabend (30.09.2014) hatte die F1 des HSC das nächste Spiel. Die Jungs waren zu Gast bei der SV Borussia Hannover.
Am Großen Kolonnenweg traf der HSC als Tabellenführer auf den Tabellensechsten, der bisher ein Spiel gewinnen konnte, jedoch auch schon zwei Spiele verloren hatte.
Von Anfang an setzte der HSC die Borussia unter Druck, so dass die F1 in der ersten Spielminute durch einen Schuss aus dem Rückraum in Führung gehen konnte.
Kurz nach Anstoß konnte der HSC sich weiter absetzen und mit den Toren 2 und 3 durch Schüsse am Strafraum die Führung ausbauen.
Danach zog der HSC sich ein wenig zurück und kontrollierte das Spiel. Die Jungs erarbeiteten sich aber weiter einige gute Chancen.
Nach einem Pass von der Außenbahn konnte die Flanke zum 0:4 aus Sicht des Gastgebers verwandelt werden.
Durch einen Konter, bei dem der Ball klug weiter gespielt wurde, erzielte der HSC das 5:0.
Das anschließende 6:0 für die Jungs von der Constantinstraße fiel durch einen Nachschuss im Strafraum, nachdem der Ball zunächst geklärt schien.
In der 16. Spielminute wurde der Ball von der rechten Seite in den Lauf des Mitspielers gespielt, der dann den Pass mitnehmen und in den Torerfolg umsetzen konnte.
In den verbleibenden Spielminuten der ersten Halbzeit gelang dem HSC noch das achte und neunte Tor des Spiels. Mit der klaren Führung ging es in die Halbzeitpause.
Nach einem Pass von Außen erzielte der mitgelaufene HSC-Spieler das 0:10.
Das nachfolgende 0:11 wurde durch eine Schuss am kurzen Pfosten am Torhüter vorbei erzielt, wobei zuvor der angreifende Spieler des HSC sich mit einer geschickten Körpertäuschung um den Gegenspieler drehen und so aus der Bewachung befreien konnte.
Beim nächsten Angriff des HSC konnte ein Schuss auf das Tor noch abgewehrt werden, der Nachschuss wurde aus kurzer Entfernung über den Torhüter ins lange Eck geschossen. Damit war das Dutzend voll.
Beim 13. Tor für den HSC wurde der Ball aus dem Lauf über den heraus eilenden Torhüter gehoben.
Kurz nach dem Anstoss setzte sich der HSC-Spieler im Zweikampf gegen zwei Gegenspieler durch und ließ mit einem platzierten Schuss der Borussia keine Chance.
In der achten Spielminute der zweiten Halbzeit wurde der Ball von Außen auf den Mittelfeldspieler gepasst, der den Ball gleich weiter als Doppelpass auf den von links einlaufenden Spieler spielte. Der zog in Richtung langes Eck ab und es stand 0:15.
Bei dem nächsten Angriff konnte ein Spieler der F1 in den Strafraum an zwei Abwehrspielern vorbei dribbeln und geschickt über den Torhüter heben.
Durch einen Schuss aus dem Rückraum konnte der HSC die Führung dann noch weiter ausbauen.
Das 18. Tor für die Jungs von der Constantinstraße fiel auf kurioser Weise. Ein “Schussversuch” mit der Hacke blieb auf der Linie liegen. Sowohl zwei Angreifer als auch zwei Verteidiger versuchten den Ball zu spielen, doch der HSC-Spieler war schneller und konnte das Spielgerät über die Linie drücken. Kurz darauf rollte der nächste Angriff des HSC und der Ball wurde auf links gespielt. Sich geschickt gegen den Abwehrspieler durchsetzend, konnte der HSC-Spieler in Schussposition gelangen. Und nutzte dies zum 0:19 aus.
Den Schlusspunkt setzten die Jungs nach einem Pass in die Mitte, wo man im Zweikampfgeschehen zum Torschuss auf das gegnerische Gehäuse kam. Zum letzten Mal an diesem Tag musste der gegnerische Torhüter den Ball aus dem Netz holen.
Der HSC gewann das Spiel gegen die SV klar mit 20:0.

© Thorsten Rogge

Spieltage/Tabelle: F-Jun. KL St. V1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>