U10 Casa-Cup 2014 – TuS Sulingen – 21.12.2014

Am Sonntag, den 21.12.2014 spielte die F1-Jugend (U9) des HSC ein U10-Turnier in Sulingen. Beim Casa-Cup 2014 traten sechs Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden an, um einen Sieger zu ermitteln. Gespielt wurde, entgegengesetzt der Gewohnheiten des HSC, auf große Fussballtore und mit einem Filzball anstelle eines Futsals. Die Spielzeit betrug 10 Minuten.
Im ersten Spiel stand der HSC der Mannschaft SCB Langendamm gegenüber.
Man merkte den Jungs an, das der Filzball ihnen nicht so lag. Es dauerte einige Zeit bis man sich daran gewöhnt hatte. Kurz vor Schluss gelang es einem HSC-Spieler mit einem Lupfer aus dem Lauf über den Torwart hinweg das 1:0 für den HSC zu erzielen. Zwar kam Langendamm noch zu einem Torschuss, der jedoch nichts einbrachte. Der HSC gewann das Auftaktmatch mit 1:0.
Im zweiten HSC-Spiel stand man der Mannschaft SFN Vechta gegenüber. Der Gegner machte ordentlich Druck und so kassierte der HSC früh mit einem Schuss aus dem Rückraum, der über dem Torwart einschlug, das 1:0.
Der HSC kämpfte sich wieder ran und konnte den Ball an der gegnerische Ecke erobern. Der Ball wurde in den Rückraum gespielt und mit Passkombinationen konnte der HSC sich durch die Abwehr von Vechta spielen. Der Pass auf den freien Mitspieler konnte angenommen und mit einem schönen Schuss zum 1:1-Zwischenstand verwandelt werden.
Jetzt war es der HSC, der ordentlich Druck auf den Gegner ausübte. Nach einem Foul im Mittelfeld führte der HSC seinen Freistoß schnell aus. Der Ball wurde von links in die Mitte des Strafraumes gepasst. Der Torwart lenkte den Ball mit einer Hand zur Seite ab. Dort konnte der HSC-Spieler den Ball aus der Luft über die Linie zum 2:1 Führungstreffer drücken.
Die Partie war jetzt offen und Vechta drückte auf den Ausgleich. Nach einem festen Schuss eines SFN-Spielers aus dem Rückraum fälschte ein HSC-Spieler den Ball leicht ab, und der HSC-Torwart, der schon in die andere Ecke unterwegs war, kam nicht mehr an den Ball heran. Unglücklich kassierte der HSC den 2:2-Endstand.
Der dritte Gegner des Tages war die Mannschaft des TuS Sulingen (Mannschaft A). Der HSC begann von Anfang an das Spiel zu bestimmen und kam rasch zum ersten Treffer des Spiels. Nach einem Schuss aus dem Rückraum wehrte der Torwart den Ball nach vorne ab. Der HSC-Spieler nahm den Ball auf und legte ihn am Torwart vorbei, ging noch zwei Schritte und versenkte die Filzkugel im Netz.
Das 2:0 für den HSC fiel nach einem Pass in die Mitte kurz vor dem Strafraum. Der HSC-Spieler nahm den Ball auf, verlagert nach links auf seinen starken Fuß, zog um den Gegenspieler herum und schoss auf das Tor. Der Sulinger Torwart kam nicht mehr richtig an den Ball heran und der Ball zappelte im Netz.
Nach einem Schuss von der Strafraumlinie lenkte der gegnerische Torwart den Ball in das eigene Netz und es stand zwischenzeitlich 3:0 für den HSC.
Das 4:0 für die Jungs von der Constantinstraße wurde mittels eines Fernschusses aus dem Lauf heraus erzielt.
Kurz vor Schluss standen mehrere Angreifer und Abwehrspieler kurz vor der Torlinie. Der in den Strafraum gepasste Ball konnte nicht geklärt werden und im Getümmel gelang es dem HSC-Spieler den Ball mit der Hacke über die Linie zum Endstand von 5:0 zu kicken.
Nach diesem Erfolg spielte der HSC gegen die zweite Mannschaft des TuS Sulingen (Mannschaft B).
Hier gelang dem HSC in der sechsten Spielminute mit einem Schuss aus dem Rückraum die 1:0 Führung zu erzielen. Zwei Minuten später wurde eine Ecke auf den einlaufenden Mitspieler gepasst, der mit Hilfe des Innenpfosten das 2:0 erzielen konnte.
Nach einem langen Ball nach vorne kam der Sulinger Torwart aus dem Strafraum heraus. Im Zweikampf um den Ball konnte der HSC-Spieler das Spielgerät an den beiden Abwehrspielern und dem Torwart im Richtung des leerstehenden Tores spitzeln. Den trudelnden Ball nahm ein HSC-Spieler auf und verwandelte sicher zum 3:0 Endstand.
Das letzte Spiel für den HSC war ein „Endspiel“. Gegen den TSV Dauelsen musste der HSC mindestens einen Punkt holen um das Turnier zu gewinnen. Und der HSC begann gleich sehr druckvoll. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld wurde in die Mitte vor den Strafraum gepasst. Der Abwehrspieler wurde ausgespielt und mit einem flachen Schuss entgegengesetzt zur Laufrichtung das 1:0 für den HSC erzielt.
Nach einem Doppelpass im Mittelfeld gelang es dem HSC durch mehrere Passkombinationen sich nach vorne zu spielen und den Torschuss zu erzwingen. Nach dieser 2:0-Führung erhöhte Dauelsen den Druck und der HSC war gezwungen mehr Abwehrarbeit zu verrichten. Nach einem Foul im Mittelfeld erhielt Dauelsen eine Freistoß. In dem anschließenden Getümmel vor dem Tor gelang es dem TSV den Anschlusstreffer zum 2:1 zu erzielen. Und ehe sich der HSC versah gelang kurz darauf der Ausgleichstreffer zum 2:2. Dauelsen machte in den letzten anderthalb Minuten richtig Druck und versucht den Führungstreffer zu erzielen. Der HSC jedoch verteidigte durch solide Abwehrarbeit das Unentschieden. Die U9-Mannschaft des HSC konnte sich in einem spannenden letzten Spiel beim U10-Turnier in Sulingen durchsetzen und den 1. Platz erobern.

Gruppenfoto_Sulingen
Stolze Sieger…
Pokal_1-Platz_Sulingen
…und der Pokal!

Die Jungs, das Trainerteam und die Eltern wünschen Ihnen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.

© Thorsten Rogge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*